Vereinte Nationen schließen wegen Schnees in New York

Der starke Schneefall in New York hat sogar die Vereinten Nationen ausgebremst. Das UN-Hauptquartier am East River schloss am frühen Nachmittag und soll auch am morgen nicht öffnen. Betroffen sind nicht nur die Arbeit Tausender UN-Angestellter und der Besuch vieler Touristen. Auch die diplomatischen Bemühungen mussten zum Teil auf Eis gelegt werden. So wurde die Gedenkveranstaltung zur Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz vor 70 Jahren um einen Tag verschoben.