Vereinte Nationen verabschieden Nachhaltigkeitsziele für 2030

Die Vereinten Nationen wollen in den nächsten 15 Jahren Hunger und extreme Armut auf der ganzen Welt beseitigen. Die UN-Vollversammlung verabschiedete die sogenannten Nachhaltigkeitsziele. Bis 2030 sollen extreme Armut und Hunger auf der Welt besiegt werden. Außerdem soll allen Menschen Zugang zu sauberem Wasser, einer vernünftigen Toilette und einer kostenlosen Grundschulausbildung garantiert werden. «Niemand darf zurückgelassen werden», sagte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon. «Aber der wahre Test kommt noch, nämlich die Umsetzung.»