Verfassungsschutz: 17 IS-Anhänger als Flüchtlinge eingereist

Nach Erkenntnissen der Verfassungsschutzbehörden sind bisher 17 Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat als Flüchtlinge getarnt nach Europa gereist. Das sagte Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung». Die meisten von ihnen seien schon tot oder in Haft. Zwei starben als Attentäter der Pariser Anschläge. Maaßen verwies allerdings darauf, dass es IS eigentlich gar nicht nötig habe, bekannte Flüchtlingsrouten zu nutzen. «Vielmehr geht es dem IS um eine Machtdemonstration.»