Verfassungsschutz beliefert laut Medienbericht NSA

Der Verfassungsschutz liefert laut Medienberichten regelmäßig vertrauliche Daten an die NSA und andere US-Geheimdienste. Im Gegenzug habe der deutsche Inlandsgeheimdienst Informationen und Spionagesoftware aus den Vereinigten Staaten erhalten, berichten der Norddeutsche Rundfunk und die «Süddeutsche Zeitung». Sie berufen sich auf ein als geheim eingestuftes Papier der Bundesregierung, das ihnen vorliegt. Demnach soll das Bundesamt allein im vergangenen Jahr 864 Datensätze an die Amerikaner übermittelt haben.