Verfassungsschutz ist besorgt über Anwachsen der Salafistenszene

Mehr als 6300 vorwiegend junge Menschen gehören in Deutschland zur Salafistenszene. Das macht dem Verfassungsschutz Sorgen. Vor wenigen Jahren habe man noch nur rund 2800 Salafisten gezählt, sagte der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, dem rbb-Inforadio. Aus der Salafistenszene seien inzwischen nachweislich mindestens 450 vorwiegend junge Menschen in den «Heiligen Krieg» nach Syrien und in den Irak gezogen. Alarmierend sei, dass dies in der Szene schon als «Jugendkultur» angesehen werde.