Verfassungsschutz: Rechtsextreme unterwandern Pegida-Ableger

Der Berliner Ableger der islamfeindlichen Pegida-Bewegung wird nach Einschätzung des Verfassungsschutzes von Rechtsextremen unterwandert. «Bärgida», wie sich der Ableger in Berlin nennt, bestehe vor allem aus Menschen mit rechtsextremer Gesinnung. Das sagte Verfassungsschutz-Chef Bernd Palenda im Inforadio des rbb. In Berlin gibt es allerdings wesentlich mehr Demonstranten gegen Pegida: 5000 Menschen blockierten den Aufmarsch der Anti-Islam-Bewegung, zu dem rund 300 Menschen kamen.