Verfassungsschutz warnt vor Flüchtlingsradikalisierung in Moscheen

Der Verfassungsschutz hat vor einer Radikalisierung vor allem männlicher Flüchtlinge in sunnitischen Moscheen in Deutschland gewarnt, die dem Salafismus nahestehen. Viele Flüchtlinge besuchten solche arabischsprachigen Moscheen. Das sagte der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, bei einer Veranstaltung der Unionsfraktion in Berlin. Zudem gebe es eine Vielzahl von Anwerbeversuchen durch Salafisten in Flüchtlingsunterkünften. Die Zahl der Salafisten habe in Deutschland in jüngster Zeit weiter erheblich auf inzwischen 8650 zugenommen.