Vergabe der Bundesliga-Medienrechte bis Anfang Juni

Die milliardenschweren Bundesliga-Medienrechte für die Spielzeiten 2017/18 bis 2020/21 werden bis Anfang Juni vergeben.

Vergabe der Bundesliga-Medienrechte bis Anfang Juni
Arne Dedert Vergabe der Bundesliga-Medienrechte bis Anfang Juni

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat insgesamt 17 Rechtepakete für den nationalen und europäischen Markt ausgeschrieben, die einen Erlös von 1,1 bis 1,5 Milliarden Euro erbringen sollen.

«Wir gehen guten Mutes in die Ausschreibung, denn es ist das attraktivste Medienrecht in Deutschland und eines der attraktivsten Medienrechte der Welt», sagte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert.

In den Spielplänen der beiden Profiligen wird es künftig geringfügige Veränderungen geben. Neu sind jeweils fünf Bundesligapartien am Sonntagmittag (13.30 Uhr) und Montagabend (20.30 Uhr). Sie sollen der Entlastung der in der Europa League vertretenen Teams dienen. Zudem werden die späten Sonntagspiele in der Bundesliga eine halbe Stunde später als bisher um 18.00 Uhr angepfiffen. In der 2. Liga wird es nur noch zwei Freitagspiele und dafür drei Partien am Samstag geben.