Vergewaltigte Elfjährige bringt in Paraguay Kind zur Welt

Ein mutmaßlich von seinem Stiefvater vergewaltigtes elfjähriges Mädchen hat in Paraguay eine Tochter zur Welt gebracht. Das Baby wurde ohne Komplikationen per Kaiserschnitt geboren, wie die Klinik mitteilte. In Paraguay darf eine Abtreibung nur vorgenommen werden, wenn Lebensgefahr für Mutter oder Kind besteht. Die Interamerikanische Menschenrechts-Kommission und Amnesty International hatten Paraguay aufgefordert, in diesem Fall eine Abtreibung zu erlauben. Die Regierung und der zuständige Richter verweigerten die Genehmigung. Der Stiefvater ist verhaftet worden.