Vergiftete Capri-Sonne - Bewährungsstrafe

Im Prozess um vergiftete Capri-Sonne ist ein 57-Jähriger mit einer Bewährungsstrafe davongekommen. Der Mann hatte K.o.-Tropfen in das Getränk gemixt und dann seiner Frau angeboten. Sie wurde schwer verletzt und lag im Juli 2012 mehr als zwei Wochen im Koma.

Vergiftete Capri-Sonne - Bewährungsstrafe
Jens Büttner Vergiftete Capri-Sonne - Bewährungsstrafe

Das Amtsgericht Bremen verurteilte den Mann am Montag wegen gefährlicher und fahrlässiger Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 120 Tagessätzen a 20 Euro. Die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt.