Vergleich von Geburtenraten - Deutschland verbessert sich leicht

Deutschland hat sich im internationalen Vergleich der Geburtenraten vom letzten auf den vorletzten Platz vorgeschoben. Die wenigsten Kinder weltweit würden nun in Japan geboren, teilten die Unternehmensberatung BDO und das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut als Ergebnis einer gemeinsamen Studie mit. Während in Deutschland die Geburtenrate von 8,24 auf 8,6 Kinder je 1000 Einwohner stieg, sank sie in Japan von 8,34 auf 8,0 Kinder. Um den Alterungsprozess in Deutschland zu stoppen, müssten die Geburtenzahlen laut BDO um rund 23 Prozent höher liegen.