Verhärtete Fronten im Flüchtlingsstreit bei EU-Krisengipfel

Bei einem Sondergipfel haben die EU-Staats- und Regierungschefs über den richtigen Kurs in der größten Flüchtlingskrise seit dem Zweiten Weltkrieg gestritten. Mitgliedsländer aus Mittel- und Osteuropa zeigten sich empört darüber, dass sie bei der Verteilung von Flüchtlingen in Europa gestern überstimmt worden waren. Bundeskanzlerin Angela Merkel forderte ein größeres außenpolitisches Engagement der EU, um Ursachen der Flüchtlingsbewegungen wirksamer zu bekämpfen.