Verhaftung eines mutmaßlichen IS-Mitgliedes nach US-Terrorwarnung

Die Verhaftung eines mutmaßlichen Mitgliedes der Terrormiliz IS im nordrhein-westfälischen Dinslaken soll nach einer US-Terrorwarnung erfolgt sein. US-Geheimdienste hätten einen Hinweis auf mögliche Terroranschläge in Deutschland gegeben, berichtete die «Bild am Sonntag». Die Bundesanwaltschaft hatte gestern betont, es gebe bisher keine Anhaltspunkte für konkrete Anschlagspläne oder -vorbereitungen und auch keinen Zusammenhang zu den Terroranschlägen in Frankreich.