Verhandlungen im Kita-Streit unterbrochen

Im Kita-Tarifstreit haben die kommunalen Arbeitgeber und die Gewerkschaften ihre Gespräche am späten Abend unterbrochen. Sie wollen sich am Morgen in Hannover wieder zusammensetzen. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi droht mit neuen Kita-Streiks, falls die Verhandlungen scheitern. Verhandelt wird um Gehaltsstufen und Eingruppierungen von 220 000 Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst. Im Mai waren zehntausende Erzieherinnen für höhere Löhne auf die Straße gegangen.