Verkehrsminister will Drohnenflüge über Katastrophenorten verbieten

Das Bundesverkehrsministerium will private Drohnen-Flüge über Unglücksorten oder Katastrophengebieten in Deutschland verbieten. Die Verordnung sehe vor, den Einsatz der ferngesteuerten Mini-Fluggeräte auch über Gefängnissen, Kraftwerken oder Menschenansammlungen zu untersagen, teilte das Ministerium mit. Zuerst hatte die «Bild am Sonntag» über die Pläne berichtet, die auch eine Führerscheinpflicht für gewerbliche Drohnen-Nutzer wie zum Beispiel Fotografen umfassen.