Verletzte auf beiden Seiten und Festnahmen bei Blockupy-Protesten

Bei den Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Polizei vor der EZB in Frankfurt hat es Verletzte auf beiden Seiten gegeben. Eine Polizeisprecherin sprach von drei verletzten Beamten. Ein Sprecher des Blockupy-Bündnisses berichtete, beim Einsatz von Wasserwerfern, Tränengas und Schlagstöcken durch die Polizei seien viele Demonstranten verletzt worden. Die Polizei war massiv gegen die Protestierer vorgegangen, nachdem im Umkreis des abgesicherten EZB-Geländes mehrere Brände gelegt wurden.