Verletzte nach Risikospiel Werder gegen HSV

Am Rande des Fußballspiels zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV sind mehrere Menschen bei Ausschreitungen verletzt worden. Drei Polizisten sowie eine noch unbekannte Zahl an Fans und Randalierern mussten behandelt werden, wie die Polizei Bremen mitteilte. Wegen Raub, Körperverletzung und anderer Vergehen wurden Strafanzeigen aufgenommen. Die Polizei war bei dem als Risikospiel eingestuften Nordderby mit rund 1000 Beamten im Einsatz.