Verletzte und Festnahmen bei linksextremen Mai-Demonstrationen

Bei linksextremen Mai-Demonstration ist es in Hamburg und Berlin zu Ausschreitungen gekommen. Vor allem in der Hansestadt gab es Zusammenstöße mit der Polizei. Teilnehmer zweier Demos in den Stadtteilen St. Pauli und Altona warfen Böller und Gegenstände auf die Beamten. Mehrere Polizisten wurden verletzt, es gab zahlreiche Festnahmen. Die Polizei löste die Demo auf St. Pauli auf, u.a. weil sich Teilnehmer vermummt hatten. In Berlin hielten sich die Beamten trotz mehrerer Gewaltakte von Demonstranten zurück. Schwere Krawalle wie in früheren Jahren gab es bislang nicht.