Vermummte Protestgegner gehen gegen Demonstranten in Hongkong vor

Vermummte Männer haben bei den prodemokratischen Demonstrationen in Hongkong Barrikaden niedergerissen. Die Protestgegner tauchten heute Mittag (Ortszeit) im Stadtzentrum der Hafenmetropole auf. Sie hätten Medikamente und Vorratslager zerstört, klagte eine Aktivistin. Vor mehr als einer Woche waren Demonstranten von angeheuerten Schlägern angegriffen worden. Die Polizei hatte danach bei den gewalttätigen Angreifern Beziehungen zu den Triaden genannten, mafiaähnlichen Unterweltbanden aufgedeckt.