Vermutlich Einzeltäter in Dallas - Sorge vor Eskalation im Land

Nach den tödlichen Schüssen auf fünf Polizisten in Dallas konzentrieren sich die Ermittler auf die Frage, ob der Schütze Komplizen hatte. Die Polizisten wurden vermutlich aus Hass auf Weiße getötet. Sie starben während eines Protestmarsches gegen Polizeigewalt. Mindestens neun weitere Menschen wurden verletzt. Als Reaktion verkürzt Präsident Barack Obama seine Europareise um einen Tag. Das Weiße Haus teilte mit, Obama werde zu Wochenbeginn nach Dallas reisen. Landesweit wächst die Sorge, dass die Gewalt eskalieren könnte.