Vermutlich neun Tote nach Absturz eines Firmenjets in Ohio

Beim Absturz eines Firmenjets in ein Wohngebäude im US-Staat Ohio sind vermutlich alle neun Insassen ums Leben gekommen. Die Hawker H25 befand sich im Landeanflug auf den Flughafen in Akron nahe der Metropole Cleveland, als sie eine Telefonleitung streifte und dann in das Haus stürzte, berichten Medien unter Berufung auf die Autobahnpolizei in Ohio. Auch umliegende Gebäude waren betroffen, teilte die Stadt mit. Dem Besitzer des Jets zufolge waren neun Menschen an Bord, darunter zwei Piloten, berichtet die Lokalzeitung «Akron Beacon Journal».