Verregnetes Training: Rosberg Dritter, Vettel Vierter

Nico Rosberg hat von den drei WM-Kandidaten beim verregneten Trainings-Auftakt zum Großen Preis von Japan die schnellste Runde absolviert.

Verregnetes Training: Rosberg Dritter, Vettel Vierter
Diego Azubel Verregnetes Training: Rosberg Dritter, Vettel Vierter

Der gebürtige Wiesbadener musste sich am Freitag auf Platz drei in seinem Formel-1-Mercedes aber Carlos Sainz Junior im Toro Rosso und Daniil Kwjat im Red Bull geschlagen geben.

Rosberg war auf der nassen Strecke des Suzuka International Racing Course 0,643 Sekunden langsamer als der Spanier Sainz auf Platz eins. Vierter hinter Rosberg wurde Sebastian Vettel im Ferrari, Fünfter Lewis Hamilton im zweiten Mercedes.

Allerdings waren die anderthalb Stunden eher ein Muster ohne Wert. Acht der 20 Fahrer fuhren nicht mal eine Runde auf Zeit. Dazu gehörte auch Nico Hülkenberg im Force India.

Samstag und Sonntag wird in der Qualifikation und im Rennen vorerst nicht mit dauerhaftem Niederschlag gerechnet. In dem 14. Saisonrennen wollen die beiden Mercedes-Piloten nach dem Leistungseinbruch in Singapur wieder an die vorherige Dominanz anknüpfen. Vettel will hingegen den Rückstand weiter verkürzen. Der 28 Jahre alte Heppenheimer liegt in der Fahrerwertung 49 Punkte hinter Hamilton und acht hinter Rosberg.