Verregnetes Wochenende statt ersehntes Sommer-Feeling

Auch wenn die Temperaturen in den nächsten Tagen in Deutschland wieder etwas ansteigen - der langersehnte Sommer lässt weiter beharrlich auf sich warten. Denn mindestens noch bis zum Dienstag strömt kalte Luft aus dem Norden zu uns.

Verregnetes Wochenende statt ersehntes Sommer-Feeling
Daniel Bockwoldt Verregnetes Wochenende statt ersehntes Sommer-Feeling

«Diese hält die Temperaturen im Keller, so dass der Gedanke an "Sommer-Sonne-Softeis" eher fernliegt», sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach. Eine leichte Andeutung von Sommer gibt's bestenfalls am Oberrhein: Dort soll am Montag die 25-Grad-Marke geknackt werden.

Bis dahin bleibt es aber wechselhaft und eher ungemütlich in Deutschland. Vor allem im Süden und Osten gibt es ein richtig verregnetes Wochenende. Zum Anfang der Woche zeigt sich zumindest im Süden dann häufiger die Sonne, vor allem in Baden-Württemberg und Bayern. Doch richtig warm wird es dabei nicht: Die Höchstwerte pendeln weiter zwischen 16 und 22 Grad im Norden und zwischen 21 und 26 Grad in der Mitte und im Süden.