Versteigerung von Geisterstadt in USA soll 800 000 Dollar bringen

Die Versteigerung einer sogenannten Geisterstadt im Bundesstaat Connecticut in den USA soll mindestens 800 000 Dollar einbringen. Die Stadt Johnsonville besteht aus acht historischen Gebäuden und ist seit 16 Jahren unbewohnt. Jetzt zu Halloween am 31. Oktober hoffen die derzeitigen Besitzer auf einen besonders hohen Erlös. Auf den 250 000 Quadratmetern, die zum Verkauf stehen, liegen unter anderem eine Kapelle, ein Gemeindehaus, ein Einkaufsladen sowie mehrere Wohnhäuser, alle erbaut um 1840.