Verstärkung für Kurden in Kobane steht bevor

Die Verteidiger der von der Terrormiliz Islamischer Staat belagerten syrischen Stadt Kobane können bald mit der Unterstützung kurdischer Peschmerga-Kämpfer aus dem Nordirak rechnen. Nach einem Bericht des kurdischen Portals Rudaw könnte die Verlegung der 150 Kämpfer nun heute stattfinden: Die Kämpfer seien einsatzbereit und mit «den besten neuen amerikanischen Waffen» ausgerüstet, hieß es unter Berufung auf einen Peschmerga-Offizier. In der belagerten Enklave konnten kurdische Kämpfer die IS-Dschihadisten erneut am Vorstoß auf den Grenzübergang zur Türkei hindern.