Verurteilter Breno tritt Freigängerdienst beim FC Bayern an

Der verurteilte Fußball-Profi Breno tritt heute seinen Dienst als Freigänger bei seinem alten Verein FC Bayern an. Nach 13 Monaten im Gefängnis hat die Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim eine Haftlockerung für den Brasilianer erlassen: Breno war im veergangenen Jahr wegen schwerer Brandstiftung zu insgesamt drei Jahren und neun Monaten Gefängnis verurteilt worden war. Breno wird morgens von JVA-Beamten zum Bayern-Vereinsgelände an der Säbener Straße gebracht und muss abends zurück ins Gefängnis.