VfB widerspricht Müller: Keine Einigung mit Zorniger

Der VfB Stuttgart hat auf das Vorpreschen von Aufsichtsrat Hansi Müller reagiert und die Verpflichtung von Alexander Zorniger für die kommende Saison dementiert.

VfB widerspricht Müller: Keine Einigung mit Zorniger
Uwe Anspach VfB widerspricht Müller: Keine Einigung mit Zorniger

«Der VfB Stuttgart hat mit keinem Trainer einen Vertrag über die laufende Saison hinaus geschlossen. Nach wie vor werden sämtliche Aktivitäten dem Ziel Klassenerhalt untergeordnet, und dieser Weg wird nicht verlassen», teilte das Schlusslicht der Fußball-Bundesliga mit.

Spekulationen dieser Art seien «kontraproduktiv und entsprechen nicht unserem Selbstverständnis», ließ sich der Aufsichtsratsvorsitzende Joachim Schmidt zitieren. VfB-Aufsichtsrat Müller hatte zuvor in der Sendung «Sport und Talk aus dem Hangar-7» des Senders Servus TV gesagt: «Der Alexander Zorniger wird in der neuen Saison den VfB trainieren».