VfL verlängert mit Rodriguez bis 2019 - Hunt bleibt

Der international begehrte Linksverteidiger Ricardo Rodriguez bleibt vorerst beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg. Der Schweizer Nationalspieler verlängerte seinen Vertrag vorzeitig bis 2019. Das teilte der VfL mit.

VfL verlängert mit Rodriguez bis 2019 - Hunt bleibt
Darius Simka / Citypress24 VfL verlängert mit Rodriguez bis 2019 - Hunt bleibt

Der neue Kontrakt soll allerdings eine gestaffelte Ausstiegsklausel enthalten. Rodriguez gilt als einer der besten Linksverteidiger der Liga und war nach seinen starken Leistungen auch bei der WM bei internationalen Top-Clubs begehrt. Der 22-Jährige sammelte im Jahr 2014 insgesamt 13 Scorerpunkte und damit so viele wie kein anderer Verteidiger in der Bundesliga. Rodriguez' bisheriger Vertrag war noch bis 2016 gültig.

Der unzufriedene ehemalige Nationalspieler Aaron Hunt bleibt derweil auch in Wolfsburg. Das ist das Ergebnis einer Aussprache zwischen dem Offensivspieler, Trainer Dieter Hecking und Manager Klaus Allofs. «Das Thema ist vom Tisch. Es ist ausgeschlossen, dass er wechselt», bekräftigte Allofs.

Hunt war im Sommer von Werder Bremen nach Wolfsburg gekommen, hat sich dort aber bislang nicht durchsetzen können und sich daher zuletzt über seine Situation beschwert. Gerüchte über eine mögliche Rückkehr zu Werder hatte Allofs stets dementiert.