VfL Wolfsburg nach 4:0 in Bielefeld im Pokalfinale gegen Dortmund

Der VfL Wolfsburg ist Borussia Dortmund ins DFB-Pokalfinale gefolgt. Die Wolfsburger setzten sich beim Drittligisten Arminia Bielefeld klar mit 4:0 durch. Doppel-Torschütze Maximilian Arnold, Luiz Gustavo und Ivan Perisic schossen den VfL vor 26 137 Zuschauern in der ausverkauften Schüco-Arena erstmals seit 20 Jahren wieder ins Endspiel. Dort trifft die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking am 30. Mai in Berlin auf die Dortmunder, die gestern gegen den FC Bayern München gewannen.