Video soll Ermordung japanischer Geisel durch Terrormiliz IS belegen

Die Terrormiliz IS soll eine der beiden japanischen Geiseln in ihrer Gewalt getötet haben. Im Internet wurde ein Video verbreitet, auf dem ein Standbild eines der Entführten zu sehen ist, der ein Foto seines mutmaßlich getöteten Kollegen hochhält. Eine Stimme, die angeblich der Geisel gehört, bittet dabei die japanische Regierung, den Forderungen der Extremisten nachzukommen. Der IS wolle kein Geld mehr, sondern fordere die Freilassung einer in Jordanien inhaftierten radikalen Islamistin, heißt es.