Viele Tote bei Bombenanschlag auf belebten Markt im Norden Nigerias

Bei einem doppelten Selbstmordanschlag auf einen belebten Markt im Norden Nigerias sind laut Augenzeugenberichten viele Menschen getötet worden. Ein Händler sagte der dpa, rund 15 Leichen seien mit vier Geländewagen weggebracht worden. Später hätten Sicherheitskräfte weitere Leichen gefunden. Ein anderer Augenzeuge sprach von rund 25 Toten. Die Polizei in Kano gab dagegen an, es seien vier Menschen und die zwei Selbstmordattentäterinnen ums Leben gekommen. Hinter den Attentaten wird die islamistische Terrororganisation Boko Haram vermutet.