Viele Tote und Dutzende Verletzte bei Doppelanschlag in Kabul

In der afghanischen Hauptstadt Kabul sind bei einem Terroranschlag mindestens 24 Menschen getötet worden. Die radikal-islamischen Taliban bekannten sich zu dem Doppelanschlag in einer der belebtesten Gegenden der Hauptstadt. Mindestens 91 weitere Menschen wurden verletzt worden, einige von ihnen schwer. Die Anschläge, darunter ein Selbstmordattentat, ereigneten kurz nacheinander in der Nähe des Verwaltungsbüros des Präsidenten Aschraf Ghani. Der Staatschef verurteilte die Attentäter als «Feinde des Fortschritts.»