Vielerorts Schmuddelwetter zum Kuscheln am Valentinstag

Am Sonntag halten sich meist dichte Wolken mit zeitweisem Regen, vor allem in Norddeutschland fällt auch Schnee bis in tiefe Lagen. Im Süden liegt dagegen die Schneefallgrenze bei 800 bis 1000 Metern. Im Südosten regnet es kaum und ab und zu kommt die Sonne durch.

Vielerorts Schmuddelwetter zum Kuscheln am Valentinstag
Angelika Warmuth Vielerorts Schmuddelwetter zum Kuscheln am Valentinstag

Die Höchstwerte liegen zwischen 2 und 8 Grad, im Süden sind bis 10 Grad möglich. Der Wind weht meist mäßig, er kommt im Norden aus Ost bis Nordost, in der Mitte aus südlichen Richtungen und im Süden aus Südwest. An der Küste und im südwestdeutschen Bergland sind Böen bis Sturmstärke möglich.

In der Nacht zum Montag ist es meist stark bewölkt zeitweise fällt Regen. Im Norden kann es bis in tiefere Lagen schneien. Ansonsten liegt die Schneefallgrenze zunächst bei 800 bis 1000 Metern, sinkt aber bis Montagfrüh auf 800 bis 400 Meter.

In Nordseenähe und ganz im Südosten und Osten kann es aber auch länger trocken bleiben und einzelne Auflockerungen geben. Die Luft kühlt sich auf 3 bis -3 Grad ab. Gebietsweise kann es glatt werden.