Vier Familienmitglieder bei Bluttat schwer verletzt

Ein Elternpaar und seine beiden Söhne sind bei einer Bluttat in Brandenburg schwer verletzt worden. Zeugen hatten am Morgen die Polizei zu dem Wohnhaus der Familie in Werben gerufen, wie eine Sprecherin der Polizei in Cottbus sagte.

Dort fanden die Beamten den 47 Jahre alten Vater und seinen 26 Jahre alten Sohn mit lebensgefährlichen Stich-Verletzungen - die 48 Jahre alte Mutter und der 16 Jahre alte Sohn waren schwer verletzt. Die Opfer kamen ins Krankenhaus und konnten zunächst nicht befragt werden.

Wie es zu den Verletzungen kam, werde ermittelt, sagte die Polizeisprecherin. Auch welche Art von Stichwaffe benutzt worden sei, werde noch untersucht. Die Ermittlungen stünden erst am Anfang. Möglicherweise kam es innerhalb der Familie zu einer Auseinandersetzung.