Vier Kinder misshandelt, ein Kind stirbt - Prozess gegen Vater

Nach brutalen Übergriffen auf vier kleine Kinder, bei denen ein Kind starb, steht ein 30-Jähriger ab heute in Kleve vor Gericht. Der Angeklagte soll seine zweieinhalb Monate alten Zwillinge so stark geschüttelt haben, dass ein Junge starb und einer schwer verletzt überlebte. Den dreijährigen Jungen seiner Lebensgefährtin soll er mit der Faust ins Gesicht geschlagen und seiner kleinen Tochter den Oberschenkel gebrochen haben. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm unter anderem Körperverletzung mit Todesfolge, Misshandlung von Schutzbefohlenen und gefährliche Körperverletzung vor.