Vier mutmaßliche IS-Terroristen in Saudi-Arabien getötet

Arabien sind vier mutmaßliche islamistische Terroristen getötet worden. Zwei von ihnen wurden in Mekka nach einem Schusswechsel mit Sicherheitskräften erschossen, die anderen beiden zündeten Sprengstoffgürtel, wie ein Sprecher des Innenministeriums berichtete. Zuvor sei der Unterschlupf der Männer umstellt worden, die nach einem Bericht der Nachrichtenseite «Sabq» Verbindungen zu der Terrormiliz Islamischer Staat hatten. Bei dem Einsatz kam den Behördenangaben zufolge niemand sonst zu Schaden.