Vier Tote bei Überschwemmungen und Tornado in Südfrankreich

Bei neuen Unwettern und Überschwemmungen in Südfrankreich sind mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Ein Mini-Tornado verwüstete zudem Teile von Sérignan-Plage bei Béziers an der Mittelmeerküste. Mit einer Geschwindigkeit von rund 165 Kilometern pro Stunde zerstörte der Wind Häuser und einen Campingplatz. Die Region ist bereits zum achten Mal seit Beginn des Herbstes von heftigen Unwettern mit Stürmen, Schauern und Überschwemmungen heimgesucht worden.