Vier Tote bei Buschbränden in Westaustralien - deutsche Opfer?

Bei verheerenden Buschbränden im australischen Bundesstaat Western Australia sind mindestens vier Menschen ums Leben gekommen, darunter möglicherweise drei Deutsche. Nach Angaben von Anwohnern soll es sich bei den jungen Leuten um zwei Frauen und einen Mann handeln, die als Saisonarbeiter auf Farmen gearbeitet haben. Das berichtet der Sender ABC. Sie seien mit ihrem Auto von den Flammen überrascht worden und wegen der dichten Rauchentwicklung gegen einen Baum gefahren. Der vierte Tote sei ein australischer Farmer, der Nachbarn vor dem Feuer warnen wollte.