Vier Tote bei Reisebusunglück in Osthessen

Vier Menschen sind bei einem Busunglück in Osthessen ums Leben gekommen. Der Reisebus stürzte auf der Autobahn 4 etwa 50 Meter eine Böschung hinunter und überschlug sich. Etwa 40 weitere Insassen wurden zum Teil schwer verletzt. Der Bus kam auf den Rädern wieder zum Stehen, wie die Polizei berichtete. Nach Angaben des Reiseunternehmens befanden sich 45 Menschen in dem Bus, der für eine Firma aus Calw fährt. Die Insassen aus der Pfalz und dem Raum Mannheim/Heidelberg wollten in Leipzig den Jahreswechsel feiern.