Vier Tote bei Tornado im US-Bundesstaat Mississippi

Im US-Bundesstaat Mississippi sind kurz vor Weihnachten vier Menschen bei einem Tornado ums Leben gekommen. Der Wirbelsturm verwüstete Teile des Ortes Columbia, berichtete der Sender WDAM. Zwei Menschen starben, als der Sturm ihren Wohncaravan traf, berichtet der Sender unter Berufung auf Polizeiangaben. 20 Menschen wurden verletzt,so der Senders ABC News. In der Gegend wurden Häuser beschädigt, Autos durch die Luft geschleudert und Bäume entwurzelt. In zwei Bezirken wurde der Notstand ausgerufen. Tausende Menschen waren kurz vor dem Weihnachtsfest zeitweise ohne Strom.