Vieraugengespräch Merkel-Putin dauert überraschend lange

Das Vieraugengespräch von Kanzlerin Angela Merkel und Russlands Präsident Wladimir Putin am Rande des G20-Gipfels im australischen Brisbane dauert überraschend lang. Die beiden Politiker saßen in Putins Hotel auch nach über einer Stunde noch zusammen. Kreml-Sprecher Dmitri Peskow sagte der Agentur Interfax, dass der Präsident bis zum Abschluss des Gipfels morgen Mittag bleibe. Alle bilateralen Gespräche drehten sich bisher um den Ukraine-Konflikt und die Wirtschaftssanktionen gegen Russland. Peskow wies Berichte zurück, wonach Putin Ukraine-Krise frühzeitig abreisen würde.