Vierer-Gipfel in Minsk noch offen - Gespräche in Berlin

 Der geplante Vierergipfel zum Ukraine-Konflikt am Mittwoch in der weißrussischen Hauptstadt Minsk steht noch auf der Kippe. Offiziell gab es dafür noch keine endgültige Bestätigung. «Unser Ziel ist es, dass ein solches Treffen in Minsk stattfinden wird und kann», sagte der Sprecher des Auswärtigen Amts, Martin Schäfer. Ziel bleibe ein Waffenstillstand, der Raum und Zeit schaffe für eine längerfristig angelegte politische Lösung. Zur Vorbereitung des Gipfels soll es heute in Berlin auch Verhandlungen zwischen den vier Staaten auf Beamtenebene geben.