Vierfach-Erfolg für deutsche Rodlerinnen in Igls

Rodel-Weltmeisterin Natalie Geisenberger hat auch das zweite Weltcup-Rennen der Olympia-Saison für sich entschieden. Eine Woche nach ihrem Auftakterfolg im norwegischen Lillehammer war die 25-Jährige im österreichischen Igls erneut nicht zu schlagen und fuhr ihren 18. Weltcup-Erfolg ein. Hinter der Miesbacherin rasten die wieder erstarkte Olympiasiegerin Tatjana Hüfner sowie Anke Wischnewski auf die Plätze zwei und drei. Nachwuchsfahrerin Dajana Eitberger machte als Vierte den ersten Vierfacherfolg der deutschen Frauen im Olympia-Winter perfekt.