Vierjähriger von acht Meter hoher Brücke in Fluss geworfen

Ein Mann hat in den USA einen vierjährigen Jungen von einer acht Meter hohen Eisenbahnbrücke in einen Fluss geworfen. Die Szene ist in einem Facebook-Video zu sehen. Die «Washington Post» berichtete unter Berufung auf Augenzeugen, die Mutter des Jungen haben danebengestanden und gejubelt. Die Brücke ist ein beliebter Treffpunkt von Wasserspringern. Das Kind sei mit dem Nacken aufs Wasser geprallt, abgetaucht und dank einer Schwimmweste wieder an die Oberfläche gespült worden. Die Staatsanwaltschaft müsse noch entscheiden, ob die Mutter wegen Kindesmisshandlung angeklagt werde.