Vierlinge von 65-jähriger Berlinerin sind zu Hause

Drei Monate nach ihrer Geburt sind die Vierlinge der 65-jährigen Berlinerin Annegret R. aus der Klinik entlassen worden. Die Babys seien jetzt zu Hause, teilte die Berliner Charité am Donnerstag mit.

Vierlinge von 65-jähriger Berlinerin sind zu Hause
Patrick Lux Vierlinge von 65-jähriger Berlinerin sind zu Hause

«Wenn extrem unreife Frühgeborene sich dem eigentlichen Entbindungstermin nähern, ist die ‎Zeit für den Abschied aus dem Krankenhaus gekommen», sagte ‎der Direktor der Klinik für Neonatologie‎, Prof. Dr. Christoph Bührer.

Seit ihrer Geburt in der 26. ‎Schwangerschaftswoche wurden das Mädchen und die drei Jungen auf der Neugeborenen-‎Intensivstation betreut.‎ Sie waren 14 Wochen zu früh per Kaiserschnitt auf die Welt gekommen. Inzwischen wiegen Neeta, Dries, Bence und Fjonn allesamt mehr als 2,5 Kilo.