EZB: Griechisches Referendum auch für Notenbank wichtig

Der Ausgang des griechischen Referendums am Sonntag wird auch von der Europäischen Zentralbank genau beobachtet. «Wir müssen die Aussichten für eine Einigung mit Griechenland und seinen Gläubigern bewerten», sagte EZB-Vizepräsident Vítor Constâncio. Eine Ablehnung der bisherigen Vorschläge der Gläubiger durch die Wähler würde eine Einigung mit den Gläubigern schwieriger machen. Bei einem «Nein» würden sich auch die Perspektiven für die griechischen Banken verschlechtern, sagte Constancio. Die EZB stützt das griechische Bankensystem derzeit mit Notkrediten.