Vize-Ministerpräsident: Fehler für Al-Bakr-Suizid mitverantwortlich

Sachsens Vize-Ministerpräsident Martin Dulig sieht bei der Justiz des Landes eine Mitschuld für die Selbsttötung des Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr. «Es ist offensichtlich zu einer Reihe von Fehleinschätzungen sowohl über die Bedeutung, als auch den Zustand des Gefangenen gekommen», sagte der SPD-Politiker am Donnerstag in Dresden.