Volkswagen: CO2-Manipulationen nur bei 36 000 Autos

Die Falschangaben bei CO2-Werten in Abgasen von VW-Autos betreffen deutlich weniger Autos als zunächst angenommen.

Statt 800 000 Fahrzeuge, wie bislang vom Volkswagen-Konzern vermutet, sollen nach erneuter Prüfung durch das Kraftfahrt-Bundesamt, das Bundesverkehrsministerium und VW nur noch rund 36 000 betroffen sein.

«Abweichungen wurden in den internen Messungen nur bei neun Modellvarianten festgestellt», teilte VW in Wolfsburg mit. Zuvor hatte bereits die «Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung» darüber berichtet. Der Verdacht auf rechtswidrige Veränderungen der Verbrauchsangaben habe sich nicht bestätigt.