Volkswagen steht Aktionären Rede und Antwort

Der VW-Konzern empfängt erstmals seit dem Ausbruch der Diesel-Krise seine Aktionäre zur Hauptversammlung. Das Treffen in Hannover könnte es für den Vorstand und Aufsichtsrat ein stundenlanges Scherbengericht werden.

Volkswagen steht Aktionären Rede und Antwort
Ole Spata Volkswagen steht Aktionären Rede und Antwort

Aktionärs- und Investorenvertreter sowie mancher Kleinaktionär werden viele bohrende Fragen stellen rund um Themen wie die Aufarbeitung des Skandals, die Reaktion des Managements, die weiter millionenschweren Vorstands-Boni und den laufenden Umbau des Konzerns.

Kurz vor dem Treffen der VW-Anteilseigner sorgten Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen Ex-Konzernchef Martin Winterkorn für zusätzlichen Druck. Ihm wird Marktmanipulation vorgeworfen. Winterkorn war im Strudel der Affäre um weltweit elf Millionen manipulierte Dieselfahrzeuge im vergangenen Herbst zurückgetreten.