Volkswirte: Arbeitslosigkeit steigt im Januar auf rund drei Millionen

Das Winterwetter hat die Zahl der Arbeitslosen im Januar nach Einschätzung von Experten auf rund drei Millionen steigen lassen. Laut Berechnungen von Ökonomen waren zum Jahresbeginn rund 3,035 Millionen Männer und Frauen ohne Arbeit. Das wären rund 270 000 mehr als im Dezember, aber etwa 100 000 weniger als vor einem Jahr. Damit sei die saisonübliche Arbeitslosigkeit in Deutschland im Januar deutlich geringer angestiegen als sonst zu dieser Jahreszeit, berichteten Konjunkturforscher und Volkswirte deutscher Großbanken in einer dpa-Umfrage.